Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Pressebericht vom 23. Januar 2000 +++

ödp für Erhalt des Fischbacher Freibads

Unterstützung des Volksbegehrens "Mehr Demokratie"

Das geplante Spaßbad in Friedrichshafen-Fischbach und die Unterstützung des Volksbegehrens "Mehr Demokratie" standen im Mittelpunkt der Ökologisch-Demokratischen Partei (ödp) auf ihrem ersten Treffen des Jahres in Friedrichshafen. Die Ortsvorsitzende Sylvia Hiss bekräftigte dabei erneut den festen Willen der ödp, alle politischen und rechtlichen Schritte zu unterstützen, welche die beabsichtigte Schließung des beliebten Fischbacher See- und Freibades verbunden mit der Zerstörung des einzigen, noch einigermaßen erhaltenen naturnahen Uferbereichs im Gebiet der Stadt Friedrichshafen noch verhindern können. Besonders enttäuscht zeigte sie sich über die ausweichende und nichtssagende, teilweise erst im Januar eingetroffene Antwort des Staatsministeriums in Stuttgart auf die im letzten Sommer von zahlreichen Bürgern vorgetragenen Bedenken gegen dieses Projekt. Sylvia Hiss wörtlich: "Es ist enttäuschend, wie hier der mündige Bürger abgewiegelt wird, wenn er seine demokratischen Rechte in Anspruch nehmen und sich an der Gestaltung seiner Umgebung aktiv beteiligen will." Die Bevölkerung von ihrer hiermit wieder deutlich gewordenen Ohnmacht zumindest teilweise zu befreien, ist Ziel des landesweiten Volksbegehrens "Mehr Demokratie" zur Erleichterung von kommunalen Bürgerentscheiden. Nachdem mit der Sammlung von mehr als 15.000 Unterschriften die erste Hürde dazu überwunden wurde, woran sich auch die ödp im Bodenseekreis - wie in ganz Baden-Württemberg - aktiv beteiligt hat, werden nun die Vorbereitungen für den nächsten Schritt getroffen. Auch hier ist die ödp bereit, einen wichtigen Beitrag zu leisten. Der ödp-Kreisvorsitzende Roland Kaim aus Owingen, der sich als Kontaktperson von "Mehr Demokratie" im westlichen Bodenseekreis zur Verfügung gestellt hat, bemüht sich derzeit um den Aufbau eines lokalen Aktionskreises, an dem sich möglichst viele Parteien, Verbände, Gruppierungen und auch engagierte Einzelpersonen beteiligen sollen. Das Gründungstreffen des Überlinger Aktionskreises von "Mehr Demokratie" findet am Donnerstag, den 10. Februar um 20 Uhr im Grünen Baum in Überlingen statt.