Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Pressebericht vom 7. April 2004 +++

ödp und Unabhängige haben ihre Kandidatenlisten für den östlichen Landkreis aufgestellt

Romana Schmitt und Sylvia Hiß führen die Listen an

Ödp und Unabhängige sind bei den Kreistagswahlen am 13. Juni wie schon 1999 wieder im gesamten östlichen Kreisgebiet wählbar, mit der maximal möglichen Stimmenanzahl. Die Voraussetzungen dafür wurden am Dienstag Abend im Grünen Baum in Tettnang-Reutenen auf der Nominierungsversammlung für die Wahlkreise 6 (Tettnang, Neukirch, Meckenbeuren) und 3 (Eriskirch, Langenargen, Kressbronn) geschaffen. In beiden Wahlkreisen wurden aussichtsreiche Listenplätze mit parteifreien Kandidaten besetzt - der Name ödp und Unabhängige" hat also seine volle Berechtigung, Unabhängige" sind auf den Listen nicht nur Lückenfüller.



Auf dem Bild sind von links nach rechts: Romana Schmitt, Rudolf Beckert, Gerdi Spengler, Wilhelm Amann, Sylvia Hiß undTheresia Amann


Die Liste im Wahlkreis 3 wird angeführt von der parteilosen Romana Schmitt aus Eriskirch. Die Hausfrau und Mutter von drei Kindern ist schon sehr lange politisch aktiv. Sie war bereits 1999 für kurze Zeit für ödp und Unabhängige im Kreistag und will nach einer mehrjährigen, unter anderem durch familiäre Gründe erzwungenen Pause jetzt wieder dorthin zurückkehren. Ihr Motto lautet: Gesetze sollen für Menschen da sein - nicht umgekehrt." Aufgabe politischer Mandatsträger ist es nach ihrer Meinung, dafür zu sorgen, dass Gesetze lebbar" werden. Auf Platz zwei folgt mit dem 65-jährigen Rudolf Beckert aus Langenargen, der vor seiner Pensionierung 22 Jahre im öffentlichen Dienst gearbeitet hat, ein weiterer Parteiloser, vor der Beisitzerin im ödp-Kreisvorstand Gerdi Spengler aus Eriskirch. Die engagierte 55-jährige Mutter von drei Kindern ist seit 5 Jahren in der ödp und arbeitete vor der Geburt ihrer Kinder als Hauptschullehrerin. Sie wünscht sich, dass mehr Bürger öfter deutlich Partei ergreifen", wie sie das Parteikürzel interpretiert, und geht selbst mit gutem Beispiel voran, sei es als regelmäßige Leserbriefschreiberin, als Mitbegründerin der Eriskircher Bürgerinitiative gegen Lärm oder eben als ödp-Mitglied und Kandidatin für den Kreistag. Die Liste wird vervollständigt durch Gisela Santos aus Langenargen, ebenfalls unabhängig.

Auf Platz eins für den Wahlkreis 6 kandidiert die ödp-Kreisvorsitzende Sylvia Hiß aus Friedrichshafen. Die freiberufliche Krankenschwester ist seit 1998 ödp-Mitgled und ist auch noch Europawahl-Kandidatin ihrer Partei. Ende April wird sie für die verstorbene Christine Stuckenbrock in den Friedrichshafener Gemeinderat nachrücken. Auf Platz zwei folgt Kreisschriftführer Wilhelm Amann aus Meckenbeuren, von Beruf Lehrer an der Elektronikschule in Tettnang. Er will sich im Kreistag schwerpunktmäßig für eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs einsetzen. Seine Frau Theresia, selbst kein Parteimitglied, Dozentin am Institut für Soziale Berufe in Bad Wurzach, folgt auf dem Listenplatz drei.

Alle Kandidaten haben ein gemeinsames Ziel: das 1999 errungene Kreistagsmandat zumindest verteidigen, möglichst um ein weiteres Mandat verstärken und den Bekanntheitsgrad der ödp im Bodenseekreis weiter auszubauen.