Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Leserbrief vom 8. März 2005 +++

Zum neuen Sendemast im Häfler Seewald

Mehr als ein G'schmäckle

Auch eine Behörde hat eine gewisse Verantwortung gegenüber ihren Bürgern und Bürgerinnen. Deshalb wäre es nur recht und billig gewesen, wenigstens den Gemeinderat vorab zu informieren, auch wenn dieser nicht direkt entscheiden kann, muss oder darf. Der Sendemast war sicher nicht erst letzte Woche beantragt worden. Die Abholzung erfolgte ja schon in 2004. Eine Gemeinde hat durchaus Möglichkeiten, innerhalb des gesetzlichen Rahmens das Wohl ihrer Bürger über das eines Mobilfunkbetreibers zu stellen. Dass die Anwohner mit keinem Sterbenswörtchen informiert wurden, hat schon mehr als ein G'schmäckle und lässt schon tief blicken.

Sylvia Hiß
Stadträtin ödp