Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Pressebericht vom 6. August 2013 +++

Die Parteien in Berlin regieren gegen das Volk

Pressebericht zur ÖDP-Vorstandssitzung

Bei der Vorstandssitzung der Ökodemokraten (ÖDP) konnte die Kreisvorsitzende und Ortschaftsrätin in Kluftern, Annedore Schmid, neben den 6 Aktiven auch Franz Weber, den Direktkandidaten zur Bundestagswahl, begrüßen. Er lud zu seinem Vortrag am 10.September in Friedrichshafen ein, bei dem er als engagierter Außerparlamentarier zu brisanten Themen Stellung nehmen wird! Auch der junge 1. Bundesvorsitzende der ÖDP, Sebastian Frankenberger, kommt am 19.September an seinem 32. Geburtstag nach FN! Wer ihn im GZH erlebt hat, wie er interaktiv das Publilkum in seine lebendige freie Rede einbezieht, ist begeistert!

Was stört die ÖDP?
Seit 30 Jahren beobachtet Franz Weber, der Direktkandidat aus Horgenzell, dass die gewählten Abgeordneten trotz besseren Wissens um die Volksmeinung meist bei der Abstimmung im Bundestag gerade NICHT im Sinne ihrer Wähler abstimmen, sondern dagegen!

Beispiele:

- Fracking: In Baden-Württemberg sprachen sich alle kommunalen Volksvertreter gegen Fracking aus, oft mit umfangreichen Petitionen. Unsere Abgeordneten aber stimmten dafür!!
- Genmanipulierte Nahrung: Die Bürger sind zum größten Teil eindeutig gegen genmanipulierte Nahrungsmittel, aber unsere Volksvertreter stimmten zu oder enthielten sich.
- Saatgutverordnung der EU: Die Bürger wollen den Landwirten nicht verbieten, ihr selbst entwickeltes Saatgut auszusäen und weiter zu geben, um die Vielfalt zu erhalten. Unsere Vertreter stoppten es nicht! Monsanto ist Sieger, bald gibt es nur noch ihre "genehmigten" Samen und keine Artenvielfalt mehr bei Bohne, Paprika, Tomate,Kartoffel und Apfel.
- Trinkwasser-Privatisierung: Heftig wehrten sich Bürger und Kommunen landesweit gegen die Privatisierung. Im Bundestag aber stimmten alle(!) Abgeordeten unsrer Region dafür!
- Arm-Reich: Seit 50 Jahren verspricht man unter Eid, alles zu tun, dass die Schere zwischen Arm und Reich, zwischen Fleißig und Besitzenden nicht noch mehr auseinander klafft.
- Familie: Es entsteht der Eindruck, als sei ein Kind "trauriger Grund für einen Arbeitsausfall", eine Art Krankheitspause, wo der Staat dafür sorgt, dass diese Ausfallphase möglichst kurz bleibt. Kinder in die Kita, Mütter aus dem Haus. Wo lebt Familie? Der Kinderwunsch wird erstickt, fast fühlen sich Mütter schuldig, auszufallen im Beruf...
- CO2-Thema: Wer ist konsequent bei den Parteien?
- Die ÖDP hält nur noch rein vegetarische Parteitage ab, auf Landes- und Bundesebene!
- Wo Geld fließt, läuft was. Lobby siegt...
- Die ÖDP ist die einzige Partei, die keine Firmenspenden annimmt!

Dringend fordert die ÖDP im Vorfeld der Wahl:
"Vor der Wahl sind alle Parteien gleich zu behandeln!"
Demnach müssen auch die "kleinen" Parteien bei allen Podiumsdiskussionen eingeladen werden. Die Presse darf Berichte nicht aus Platzmangel vergessen...