Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Leserbrief vom 8. Dezember 2000 +++

zum Thema "Ablehnung einer Frauenbeauftragen für Friedrichshafen durch den Gemeinderat&quot

Familien haben in Friedrichshafen geringen Stellenwert

Mit der Einrichtung einer Stelle für eine Frauenbeauftragte hätte zwar einiges gegen die Benachteiligung von Frauen getan werden können, trotzdem ist diese Syptombekämpfung für uns in der ödp ein unzureichender Ansatz. Die Ursache der Benachteiligungen von Frauen liegt in der fehlenden Gleichstellung von Erwerbs- und Familienarbeit. Auch Frauen, die nicht in einem klassischen Familienverbund leben, sind von diesem unbewußt prägenden gesellschaftlichen Denk- und Wertungssystem betroffen. Warum ist z. B. die Reparatur eines Autos oder die Bearbeitung einer Steuererklärung anerkannte Arbeit, die Erziehungsarbeit zu Hause in der Bewertung allenfalls eine zusätzliche Feierabendbeschäftigung für die frau im günstigsten Fall beurlaubt wird? Zu Ende gedacht ist daher eine nur einseitige Subventionierung von ausschließlicher Fremdbetreuung eine weitere Diskriminierung derer, die ihre Kinder selbst erziehen und ein Eingriff in die familiäre Selbstbestimmung. Außerhäusliche Kinderbetreuung ja, aber gleichwertig zur elterlichen Erziehungsleistung! Die im 5. Familienbericht der Bundesregierung nachgewiesenen strukturellen Rücksichtslosigkeiten gegen Familien sind mit einer kommunalen Familienpolitik allein natürlich nicht ganz zu beheben, aber wenigstens in die richtige Richtung zu lenken. Daher brauchen wir eine Familienbeauftragte in Friedrichshafen, die sich voll auf die Situation und gegen die Benachteiligung von Familien konzentrieren kann, was zwangsläufig der Gleichstellung von Frauen dienen und als nachhaltige Zukunftssicherung der ganzen Bevölkerung zu Gute kommen wird. Welchen Stellenwert die Situation der Familien in Friedrichshafen hat, zeigt die Tatsache, daß der Familienbeirat, nach der Kommunalwahl vor über einem Jahr eingerichtet, bisher noch nie getagt hat. Wir dürfen gespannt sein, zu welchem Zeitpunkt, in welcher Zusammensetzung und mit welchem Ziel dieser Beirat seine Arbeit hoffentlich noch vor den nächsten Kommunalwahlen aufnehmen wird.


Ruth Bärenweiler
ödp-Kreisrätin
Friedrichshafen