Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Pressebericht vom 6. März 2012 +++

ÖDP-Kreisvorstand im Amt bestätigt

Kreishauptversammlung wählt erstmals sechs Mitglieder in Führungsgremium

Zahlenmäßig gestärkt geht der Kreisvorstand der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in die nächsten beiden Jahre. Aufgrund einer Satzungsänderung gehören diesem Gremium künftig sechs statt bisher fünf Personen an. Auf der letzten Kreishauptversammlung im Häfler Schloßgarten wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Annedore Schmid als Vorsitzende, Sylvia Hiß-Petrowitz als ihre Stellvertreterin (beide Friedrichshafen), Schatzmeister Peter Glökler (Markdorf), Schriftführer Wilhelm Amann (Meckenbeuren) und Beisitzerin Christa Stier de Parra (Oberteutingen) jeweils in ihrem Amt bestätigt. Neu hinzugekommen ist Gerdi Spengler aus Eriskirch als weitere Beisitzerin.


Kreisvorstand

Vordere Reihe von links: Sylvia Hiß.Petrowitz, Christa Stier de Parra, Annedore Schmid und Gerdi Spengler
Hintere Reihe von links: Peter Glökler und Wilhelm Amann

Wichtigste Schwerpunkte in der Vorstandsarbeit der vergangenen zwei Jahre waren die Landtagswahlen mit dem Besuch des Bundesvorsitzenden Sebastian Frankenberger in Friedrichshafen als Höhepunkt und der Volksentscheid zu Stuttgart 21, in dem sich der Kreisvernand aktiv an der öffentlichen Diskussion und der Information der Bürger beteiligt hat.

Für die Zukunft erwartet sich der Kreisvorstand von der Personalaufstockung eine erhöhte Schlagkraft. Als wesentliche Schwerpunkte für die nächsten beiden Jahre nannte die alte und neue Kreisvorsitzende Annedore Schmid die Bundestagswahlen (voraussichtlich im Herbst 2013) und die Vorbereitungen der für den Kreisverband noch wichtigeren Kommunalwahlen (Frühling 2014).