Kreisverband Bodenseekreis

 

+++ Leserbrief vom 18. März 2009 +++

Zum ZU-Parkplatz in Seemoos

Ex und hopp für die Elite!?

Empört und wütend lese ich in der Zeitung, welche Folgen dieser Elite-Uni-Bau nun nach sich zieht. Da unser Segelschiff seit Nov. in der Werft am Seemooser Horn liegt, kam dieser naturgeschützte Uferbereich samt Wald in mein Visier, sonst segelten wir (als Eriskircher Bürger) dort nur vorbei, allerdings erschrocken über diesen genehmigten Klotz. Denn als 2. ödp-Kreisvorsitzende kämpfe ich gegen die Wellness-Hotel-Klötze, die zu Eichels Thermalbad empor wüchsen, würde es denn eines Tages doch noch in Fischbach weitere Natur auffressen!

Wie kann man bei der Planung solch eines Uni-Gebäudes nicht rechtzeitig an den Parkplatzbedarf denken?? Das kann und darf nur mit einem "Parkhaus im Boden", einer Tiefgarage, geschehen!! Wie beim GZH, das im Vergleich zur ZU, anmutig und in die Uferzone geschmeidig und niedrig, leicht schräg ansteigend wie ein japanisches Teehaus eingefügt wurde in FN. Anders wäre es damals nicht genehmigt worden!

Und heute? Da "verhindern" Naturschützer, Anwohner und ökologische Parteien jahrelang ein überdimensioniertes Thermalbad (bzw die irrwitzig hohen Hotelklötze) - und plötzlich verschwindet in Seemoos ein Stück Natur in Form von Wald und Uferbereich - und keiner will Schuld sein? Einfach so? Empörend!


Gerdi Spengler
Stellv. ödp-Kreisvorsitzende