Kreisverband Bodenseekreis

Warum Ihre Stimme für die ÖDP nicht verloren ist

(auch wenn die ÖDP unter 5 % bleibt)


Politik lässt sich nicht allein auf Entscheidungen in den Parlamenten begrenzen - auch die öffentlichen Diskussionen sowie die Meinungs- und Bewusstseinsbildung sind ein wichtiger Teil der Politik. Daran sind auch kleine Parteien wie die ÖDP in besonderem Maße beteiligt, gerade auch im Bodenseekreis. Genauer: von diesen kleinen Parteien können wichtige Impulse ausgehen, die die großen Parteien irgendwann aufgreifen. Dafür braucht die ÖDP aber den Zugang zu den Medien. Ihre Stimme für die ÖDP bei der Wahl stärkt auch auf kommunaler Ebene unser Gewicht in den Medien, die heute leider noch viele unserer Presseberichte nicht oder nur stark gekürzt und damit verfälscht veröffentlichen, und gibt damit neuen Impulsen und Ideen eine Chance! Damit bewirkt Ihre Stimme für die ÖDP mehr als die Stimme für eine der etablierten Parteien!


Auch wenn Ihnen die Wahlkämpfer der etablierten Parteien vorgaukeln, die Entscheidung zwischen SPD/Grüne und CDU/FDP sei wichtig für die Zukunft: in Wahrheit ist von einem Regierungswechsel in Berlin für die nächsten fünf Jahre keine große Änderung (weder im positiven noch im negativen Sinn) zu erwarten. Dazu fehlen den großen Parteien die langfristigen Konzepte, die unsere Probleme (Umweltprobleme, gerechte Familienpolitik, Sicherung der Renten, ...) an der Wurzel packen und an den Ursachen bekämpfen! Dazu bedarf es neuer Ideen und neuer Parteien, die diese entwickeln und umsetzen. Mit anderen Worten: Nicht die Frage, wer nach dem 22. September den Kanzler stellt, ist für die Zukunft entscheidend, sondern ob es gelingt, eine neue Weichenstellung für die langfristige Entwicklung einzuleiten, durch die Stärkung einer innovativen Kraft. Nur wer sich daran beteiligt, hat langfristig gesehen seine Stimme nicht verschenkt! Eine Stimme für die etablierten Parteien bedeutet eine Stärkung des "weiter so wie bisher"! Damit bewirkt Ihre Stimme für die ÖDP mehr als die Stimme für eine der etablierten Parteien!

Langfristige ökologische und soziale Reformen sind nur möglich, wenn sie nicht nach fünf oder zehn Jahren von einer neuen Regierung rückgängig gemacht werden können. D.h. sie haben nur Bestand, wenn künftig keine Regierung mehr ohne ökologischen Koalitionspartner (mit Ausnahme der "Großen Koalition") möglich ist. Dazu ist es notwendig, auch den gemäßigten "bürgerlich" orientierten Wählern, die ihre Stimme nie den Grünen geben würden, eine ökologische Alternative zu Union/SPD/FDP zu geben. Das kann in der heutigen Situation nur die ÖDP sein. Auch deshalb bewirkt Ihre Stimme für die ÖDP mehr als die Stimme für eine der etablierten Parteien!


Jede Stimme für das "kleinere Übel", die eine Partei und damit eine Politik stärkt, deren Ziele Sie als weitgehend falsch betrachten, ist eine verlorene Stimme: sie bewirkt nichts in Ihrem Sinne, eher das Gegenteil! Auch eine Stimmenthaltung ist nicht die Lösung! Je mehr Bürger sich der Stimme enthalten - und damit im wahrsten Sinne des Wortes ihre Stimme verschenken - umso stärker zählt jede einzelne Stimme, die für eine verfehlte Politik der etablierten Parteien abgegeben wird! Auch deshalb bewirkt Ihre Stimme für die ÖDP mehr als die Stimme für eine der etablierten Parteien!